Individuell erleben: Nicaragua – Costa Rica Atemberaubendes Zentralamerika

14 Tage: November 2021 – März 2022
Diese Reise ist zu Ihrem Wunschdatum buchbar!

 

Zu Zweit mit lokalen Reiseleitern in Nicaragua und Costa Rica – genießen Sie die perfekte Mischung aus formvollendeter Kolonialarchitektur und üppigster Natur ganz individuell. Diese Reise zeigt Ihnen die Höhepunkte der beiden zentralamerikanischen Staaten.

 

  • Koloniale Perlen Leon und Granada
  • Beeindruckende Vulkanlandschaften
  • Baumwipfeltour im Naturschutzgebiet Monteverde
  • Abendtour zum Krater Santiago
  • Wanderung zum Kraterrand des Vulkans Cerro Negro, Bauern-Mittagessen mit einer Campesino-Familie, Besuch einer Rum-Manufaktur
  • Übernachtung auf der Insel Ometepe
  • Fakultativ: Abendexkursion in den Nebelwald, Baumwipfeltour im Mistico-Park

 

Reiseverlauf

Tag 1 | Luxemburg – San José
Um 06.45 Uhr Flug mit Lufthansa nach Frankfurt und weiter nach San José. Ankunft um 16.50 Uhr, Begrüßung und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel Radisson San José****. (A)

Tag 2 | San José – Monteverde, fakultativ Abendexkursion in den Nebelwald
Die tropische Nebelwaldregion Monteverde ist die erste Station ihrer Reise, die Fahrt von San José zum Ort Monteverde dauert ca. vier Stunden.  Nachmittags können Sie entspannen oder die Flora des weitläufigen Hotelgartens erkunden. Am Abend steht fakultativ eine Exkursion in den Nebelwald von Monteverde auf dem Programm. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem ersten Eintauchen in die überbordende Natur Costa Ricas, am Abend ist das Leben im Wald besonders intensiv (Start 19.00 Uhr, Dauer ca. zwei Stunden). Zwei Übernachtungen im familiengeführten Hotel Fonda Vela***(*). (F,A)

Tag 3 | Nebelwald im Naturschutzgebiet Monteverde  
Heute Vormittag erkunden Sie das Naturschutzgebiet Monteverde. Höhepunkt des Tages ist eine Baumwipfeltour. Der Spaziergang inmitten von alten, mit Moos bewachsenen Bäumen und dem Nebel, der die Atmosphäre durchdringt, ist eine unvergleichliche Erfahrung. Die geografischen, topografischen und klimatischen Bedingungen des Reservats haben eine überraschende Artenvielfalt ermöglicht. Von einem Aussichtspunkt oben auf der kontinentalen Wasserscheide genießen Sie an klaren Tagen einen atemberaubenden Blick auf beide Küsten Costa Ricas: Karibik und Pazifik. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. (F,A)

Tag 4 | Monteverde – San Juan del Sur
Von Monteverde zur Küste und weiter auf der Panamericana, der berühmten Straße die von Alaska bis nach Feuerland führt, fahren Sie zur Grenze. Dort wartet bereits Ihr nicaraguanischer Reiseleiter auf Sie. Erledigung der Grenzformalitäten und weiterfahrt in den beliebten Badeort San Juan del Sur. Genießen Sie am Nachmittag den goldenden Sandstrand, das Hotel liegt direkt am Meer. Bei passender Witterung wird der Tag von einem traumhaften Sonnenuntergang über den Wellen des Pazifik gekrönt. Übernachtung im Hotel Victoriano***(*). (F)

Tag 5 | San Juan del Sur - Granada
Die Fahrt entlang des Nicaragua-Sees nach Granada bietet herrliche Blicke auf die Vulkaninsel Ometepe – die Sie im späteren Reiseverlauf noch erkunden werden. Die Zwillings-Vulkane steigen wie zwei Pyramiden aus dem großen Nicaragua-See empor, ein grandioses Fotomotiv! Bereits Marc Twain schwärmte 1866 auf seinem Weg nach San Juan del Sur von der Schönheit Nicaraguas. Zwei Übernachtungen im Boutiquehotel Plaza Colon***(*). (F)

Tag 6 | Koloniale Perle Granada
Granada ist die älteste Kolonialstadt Amerikas, gegründet wurde sie 1524. Die koloniale Perle besticht durch ihre charakterischen Plätze und Kopfsteinpflasterstraßen und ihre farbenfrohe Kolonialarchitektur. Der Stadtrundgang führt Sie zu den Hauptsehenswürdigkeiten. Steigen Sie die Treppe zum Dach der Kirche La Merced hinauf und genießen Sie die fantastische Aussicht auf Granada und den großen Nicaragua-See. Mit Pferdekutschen fahren Sie zum Hafen, eine entspannte Bootsfahrt zu den Inseln des Nicaragua-Sees zeigt Ihnen die Schönheiten der Region. Wer möchte, kann abends einen Ausflug (Fahrtdauer ca. 45 Minuten pro Weg, Bus fährt fast bis zum Kraterrand) zum Nationalpark Vulkan Masaya unternehmen. In der Dämmerung sehen Sie die brodelnde Lava im aktiven Krater Santiago – ein unvergessliches Erlebnis. (F)

Tag 7 | Über Dörfer und Märkte nach Léon
Am Vormittag besuchen Sie die „weißen Dörfer“ Catarina und San Juan de Oriente mit ihren wunderschönen Gärten und farbenfrohen Straßen, die mit Kunsthandwerk und einheimischen Indigena-Statuen dekoriert sind. In einer Töpferschule lernen Sie die Töpferkunst der indigenen Ureinwohner kennen. Anschließend spazieren Sie in Masaya über den lokalen Markt und bestaunen u.a. lokales Kunsthandwerk. Weiterfahrt in die Kolonialstadt León, bekannt als intellektuelles Zentrum des Landes. Ein "Muss" ist die älteste Kathedrale in Mittelamerika, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt – genießen Sie den Blick vom Dach des Gotteshauses über die traumhaft schöne Kolonialstadt. Auf dem Obstmarkt verkosten Sie tropische Früchte, spazieren Sie über den Hauptplatz zum Haus des Dichters Ruben Dario und erleben Sie den Sonnenuntergang am Pazifischen Ozean. Zwei Übernachtungen im zentral gelegenen Hotel El Convento***(*). (F)

Tag 8 | Tagesausflug Vulkan, Campesinos & Rum
Heute unternehmen Sie einen abwechslungsreichen Tagesausflug und erkunden einen der jüngsten und aktivsten Vulkane, den Cerro Negro: Auf einem ausgewiesenen Weg wandern Sie zum Kraterrand. Die Aussicht über die Vulkankette von Nicaragua ist atemberaubend (ca. 1,5 Stunden insgesamt: bergauf, Umrundung des Vulkans am Kraterrand, bergab). Wenn Sie nicht den gleichen Weg zurück gehen möchten, können Sie an der steilsten Stelle auf seinen Schuhen ins Tal rutschen – eine sehr dynamische und unterhaltsame Erfahrung! Anschließend besuchen Sie eine lokale Campesino-Familie auf ihren Feldern im Schatten des Vulkans und genießen ein typisches Bauern-Mittagessen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Chichigalpa. Hier erfahren Sie in einer Zuckermanufaktur und Rum-Destillerie alles über den Prozess und die Geschichte einer der berühmtesten Qualitäts-Rumsorten  der Welt – Verkostung inklusive. (F,M)

Tag 9 | Leon – Managua
Fahrt nach Managua Freuen Sie sich auf die historischen und kulturellen Höhepunkte der nicaraguanischen Hauptstadt. Die Besichtigung Managuas beginnt im historischen Zentrum in der Nähe des Xolotlán-Sees (Managua See). Sie besuchen die alte Kathedrale, den Nationalpalast, das Nationaltheater Ruben Dario, den neuen und aufregenden Hafen von Salvador Allende und das touristische Zentrum. Übernachtung im Hotel Intercontinental Metrocento****. (F)

Tag 10 | Managua – Isla Ometepe
Der heutige Tag beginnt früh. Von Managua führt der Weg zum Hafen San Jorge und von dort mit dem Fährschifff über den Nicaragua-See zur Insel Ometepe. Dort erkunden Sie zunächst die sagenumwobene Lagune Charco Verde. Bei einer kleinen Wanderung um die Lagune  können Sie mit etwas Glück Brüllaffen hören und sehen. Nach dem Besuch des Archäologischen Museums fahren Sie zum Hotel in der Mitte der Insel – traumhaft zwischen den beiden majestätischen Vulkanen gelegen. Die Legende sagt, dass der Nicaragua See aus den Tränen einer Indianerin entstanden ist, deswegen gilt er heute noch als heilig. Freizeit. Übernachtung Hotel San Juan de la Isla***. (F,A)

Tag 11 | Isla Ometepe – Arenal  
Mit dem Fährschiff reisen Sie zuürck zum Hafen und von von dort mit dem Bus weiter nach Costa Rica (Reiseleiterwechsel an der Grenze). Heute lernen Sie ihn endlich kennen: den formvollendeten 1633m hohen Bilderbuchvulkan Arenal! Die kleine Stadt La Fortuna liegt am Fuße des Vulkans, umgeben vom tropischen Regenwald. Genießen die Ausblicke, entspannen Sie am Pool oder beim Wellness (Anwendungen gegen Gebühr). Zwei Übernachtungen im Hotel Arenal Manoa****. (F)

Tag 12 | Caño Negro Wildlife Schutzgebiet
Tagesausflug in das Caño Negro Wildlife Schutzgebiet, eines der wichtigsten Feuchtgebiete des Landes. Der Weg zur Bootsanlegestelle in Los Chiles führt durch traditionelle Ananas- und Zuckerrohrpflanzungen. Während der circa zweistündigen Bootsfahrt auf dem Rio Frio können Sie u.a. verschiedene Affenarten, weiße Reiher und Störche, Faultiere, Kaimane und Schildkröten beobachten. (F)

 

Tag 13 | Fakultativ Hängebrücken-Tour, Arenal – Flughafen San José/Liberia
Freizeit. Am Vormittag können Sie optional  einen weiteren Ausflug unternehmen, die Hängebrücken-Tour im zum Caño Negro-Schutzgebiet gehörenden Mistico Park. Dann heißt es Abschied nehmen. Werfen Sie einen letzten Blick auf den majestätischen Vulkan Arenal bevor Sie am Nachmittag die Fahrt zum Flughafen San José antreten. Um 20.55 Uhr Abflug mit Lufthansa/KLM in Richtung Europa. (F)

Tag 14 | Frankfurt – Luxemburg    
Um 15.00 Uhr Ankunft in Frankfurt und Anschlussflug nach Luxemburg (Ankunft 17.50 Uhr). Zubringerdienst zu Ihrem Wohnort.

Programm- und Flugzeitenänderungen vorbehalten
F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen


Reisetermine

25-11-2021 (14 Tage)

Hotels laut Reiseverlauf ***/****

Preise (pro Person)

Doppelzimmer ab  5995.00 € 
Abendexkursion Nebelwald (Tag 2)  85.00 € 
Halbtagesausflug Mistico Park (Tag 13)  105.00 € 
Aufpreis Business Class auf Anfrage  0.00 € 

Reiseleistungen

  • Zubringerdienst ab/bis Wohnort
  • Flüge mit Lufthansa Luxemburg – Frankfurt – San Jose – Frankfurt – Luxemburg (Economy Class)
  • Flughafengebühren und Kerosin 309 EUR (Stand Dezember 2020)
  • Übernachtungen ausgewählten ***-****Hotels (Standardzimmer), inkl. Frühstück
  • 4x Abendessen
  • 1x Mittagessen bei einer Bauernfamilie
  • Besichtigung der Rum-Destillerie inkl. Verkostung
  • Transfers, Ausflüge und Besichtigungen laut Programm

- Programmänderungen vorbehalten -

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der ULT.

Union Luxembourgeoise de Tourisme  ·  3, Place de la Gare  ·  L-1026 Luxembourg  ·  Tel.: (+352) 26 49 59 - 1